Hygienemanagement

Hygienemanagement in der Praxis

Das Hygienemanagement medizinischer Einrichtungen muss nachweislich einem hohen Standard entsprechen und mit bestem Gewissen umgesetzt werden. Dies wird in Deutschland nicht nur als bloße Empfehlung, sondern auch in zahlreichen Gesetzen und vorgegebenen Richtlinien verordnet. Die Beharrlichkeit auf einer peniblen Hygiene rührt daher, dass die Patienten, das Personal und auch Besucher dadurch vor Krankheiten und Infektionen geschützt werden.… Weiterlesen

Hygienemanagement in der Praxis

Das Hygienemanagement medizinischer Einrichtungen muss nachweislich einem hohen Standard entsprechen und mit bestem Gewissen umgesetzt werden. Dies wird in Deutschland nicht nur als bloße Empfehlung, sondern auch in zahlreichen Gesetzen und vorgegebenen Richtlinien verordnet. Die Beharrlichkeit auf einer peniblen Hygiene rührt daher, dass die Patienten, das Personal und auch Besucher dadurch vor Krankheiten und Infektionen geschützt werden. Insbesondere bei Hausärzten oder Notstationen herrscht ein erhöhtes Risiko, sich an den zahlreichen Keimen anzustecken. Trotzdem gelten die gleichen Vorschriften auch für Physiotherapeuten, Zahnärzte und alle anderen Berufstätigen dieser Branche.

Die Hygiene in der Praxis wird aufgrund ihrer hohen Relevanz nicht nur auf regelmäßiges Reinigen und Desinfizieren der Hände beschränkt. Stattdessen müssen ausnahmslos alle Arbeitskräfte in diesem Bereich geschult werden, sorgfältig auf ihr Äußeres achtgeben und bei der Benutzung medizinischer Produkte achtsam und nach entsprechenden Regeln vorgehen.

Um die Personal- und Umgebungshygiene in der Praxis ordnungsgemäß aufrechtzuerhalten, sollte ein Hygienemanagement entwickelt und verschriftlicht werden. Dieses hilft dabei, sich einen Überblick über die täglichen hygienerelevanten Abläufe und deren Gefahren und Risiken zu verschaffen. Außerdem werden darin alle Einweisungen und Schulungen inklusive aller Beteiligten, dem Datum und weiteren inhaltlichen Details dokumentiert.
Mithilfe von verschiedenen Kontrollmechanismen sollten die zuständigen Mitarbeiter nach einer kurzen Umsetzungszeit die Ergebnisqualität des Hygienemanagements testen und im Notfall Änderungen vornehmen. Ohnehin muss die Hygiene in der Praxis in gleichbleibenden zeitlichen Intervallen kontrolliert werden, um die Arbeitsqualität des Personals beurteilen und prüfen zu können. Die entsprechenden Termine dafür werden im Hygienemanagement bestimmt und festgehalten.
Unabhängig von den Kontrollen muss der Plan unablässig aktualisiert und an medizinische Fortschritte, sowie an neue Rechtsgrundlagen angepasst werden.

Zudem sollten im Hygienemanagement die Verantwortlichen für verschiedene Bereiche im Vornherein eindeutig festgelegt und die anfallenden Tätigkeiten ausführlich beschreiben werden, sodass sich alle Mitarbeiter daran orientieren können. Unter den Verantwortlichen muss auch ein Hygienebeauftragter ernannt werden, welcher sich auf seinem Gebiet stetig fortbildet und die Umsetzung des Hygienemanagements leitet.
Nur mithilfe dieser expliziten Aufschriebe kann der Arbeitsalltag strukturiert ablaufen, ohne dass Chaos und Unwissenheit herrschen.

Viele Broschüren und Mustervorlagen im Internet können bei der Erstellung und Optimierung eines Plans für die Hygiene in der Praxis als Hilfe dienen. Durch den direkten Vergleich ist es leichter, Problemzonen und Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Die Ausstattung, die ein vollständiges Hygienemanagement vorschreibt

Um die Hygiene in der Praxis aufrechterhalten zu können, muss sie mit bestimmten Ausstattungsgegenständen versehen werden. Auch diese werden im Hygienemanagement beschrieben.
Besonders wichtig für die Personalhygiene ist beispielsweise eine vollständige Einrichtung der Toilettenräume. Dazu gehören Handtuchrollen- und Toilettenpapierspender, ebenso wie Seifen und Desinfektionsmittel.
Es reicht jedoch nicht, die Ausstattung lediglich zu beschaffen. Stattdessen muss dem Personal wiederholt nahegelegt werden, nach jedem Toilettengang und nach der Behandlung jedes Patienten die Hände zu waschen und gegebenenfalls zu desinfizieren. Obwohl dieser Prozess auch außerhalb eines solchen Berufes offensichtlich sein sollte, weiß nicht jeder, wie man die Hände gründlich und ordnungsgemäß reinigt. Aus diesem Grund müssen alle Mitarbeiter Hygieneschulungen besuchen.

Nicht nur in den Toiletten, sondern auch in der Praxis selbst sollte Desinfektionsmittel in verschiedenen Ausführungen verfügbar sein. Diese werden dort ebenfalls zur Reinigung der Hände, aber auch zur Sterilisierung von Arbeitsinstrumenten und -flächen verwendet. In einigen Branchen sollte die Praxis zudem mit Schleimhaut- und Wundantiseptika ausgestattet sein.
Die persönliche Schutzausrüstung, die die meisten Praxen benötigen, umfasst fast ausschließlich Einmalartikel wie Kittel, Mund-Nasen-Schutz, Kopfhauben und keimarme Handschuhe für die Behandlung infektiöser Patienten. Sie muss regelmäßig aufgestockt werden.

Neben der Personalhygiene darf die Umgebungshygiene nicht außer Acht gelassen werden. Das Putzpersonal muss sowohl die Flächen als auch die Böden sorgsam reinigen und sich anhäufenden Müll entsorgen. Dabei sollte selbstverständlich die Mülltrennung im Sinne der Umwelt beachtet werden.
Bei der Säuberung der Flächen muss das Putzpersonal vorher feststellen, ob es sich um eine Fläche mit einem geringen oder einem hohen Übertragungsrisiko handelt. Handkontakt- und Arbeitsflächen fallen zum Beispiel in die letztere Kategorie. Für diese empfiehlt sich eine Wischdesinfektion mit Flächendesinfektionsmittel, während bei Flächen mit geringem Übertragungsrisiko eine einfache Reinigung mit einem Haushaltsreiniger ausreicht.
Um ihre Arbeit erledigen und somit ihren Teil zum Hygienemanagement beitragen zu können, muss dem Putzpersonal daher Zugang zu Desinfektionsmitteln, Haushaltsreinigern, Müllsäcken und weiteren Reinigungsmitteln garantiert werden.

Hygienemanagement mit Blanc Hygienic

Die Hygiene in der Praxis aufrechtzuerhalten, kann sich als anspruchsvolle Aufgabe herausstellen. Als Arbeitgeber hängt das Hygienemanagement oft mit viel Stress zusammen. Um Ihnen in dieser Hinsicht unter die Arme zu greifen, versorgt Sie Blanc Hygienic mit allen wichtigen Ausstattungselementen einer hygienischen Praxis. Dabei überzeugt insbesondere die Serie COSMOS durch hohe Funktionalität, attraktives Design und einfache Handhabung.
Die gesamte Serie setzt sich aus einem Doppelrollen-Toilettenpapierspender, einem Schaumspender und einem Autocut- oder Sensor-Handtuchspender zusammen, welche allesamt optisch aufeinander abgestimmt wurden. Zudem sind alle diese Produkte feste Bestandteile einer professionellen Arztpraxis.
Um Ihren Kauf zu vervollständigen, bieten wir passende Füllmittel wie Seifen, Hautreinigungsmittel und Desinfektionsmittel an. Für die allgemeine Hygiene, um die sich das Putzpersonal kümmert, können Sie bei uns Ihre Müllbeutel, Toilettenbürsten und Ihren Grobreiniger aufstocken.